DE / EN
 

Refugees Welcome – Die mixtvision Mediengesellschaft und das von ihr geförderte, gemeinnützige Kinderkunsthaus München stehen für eine gelebte Willkommenskultur, Integration, Toleranz, Vielfalt und interkulturellen Austausch.


Seit fünf Jahren hat das Fünf Seen Filmfestival (FSFF) mit FOKUS DREHBUCH eine Film- und Veranstaltungsreihe, die das Drehbuch in den Mittelpunkt stellt und sich mit dessen Bedeutung im Entstehungsprozess des Films beschäftigt. In diesem Jahr stiftet Mixtvision den Drehbuchpreis des Festivals.

weiter


Der von Mixtvision ko-produzierte FIilm HANNAS SCHLAFENDE HUNDE hat den GOLDEN GOBLET Award "Best Screenplay" beim Shanghai International Film Festival 2016 gewonnen - wir freuen uns sehr für Autor und Regisseur Andreas Gruber und das gesamte Team!


Der von Mixtvision koproduzierte Spielfilm Hannas schlafende Hunde feierte am 06.06.2016 in München Premiere und startet am 09.06.2016 deutschlandweit in den Kinos.

weiter


Der FilmFernsehFonds Bayern fördert die Produktion des Kinofilms FrauMutterTier mit 220.000 Euro.

weiter


Zum Abschluss des Forums für Filmschnitt und Montagekunst Filmplus wurde Janina Herhoffer für die Montage von JACK mit dem Schnitt Preis Spielfilm der Filmstiftung NRW ausgezeichnet.

weiter


Das von mixtvision koproduzierte Tschernobyl-Drama Seven Years of Winter wurde im Rahmen des International Uranium Film Festivals Berlin 2015 mit dem Yellow Oscar in der Kategorie Kurz-Spielfilm ausgezeichnet.

weiter


Am Freitag, 11. September 2015, erscheint JACK auf DVD und als Video on Demand. Für den Vertrieb zeichnet das auf anspruchsvolle Themen spezialisierte Label good!movies verantwortlich. 


Der von mixtvision koproduzierte Spielfilm Jack wurde beim Deutschen Filmpreis in Berlin mit der Silbernen LOLA in der Kategorie "Bester Film" ausgezeichnet.

weiter


Der von mixtvision koproduzierte Spielfilm JACK wurde in drei Kategorien für den Deutschen Filmpreis nominiert: Bestes Drehbuch, Beste Regie und Bester Film. 

weiter


mixtvision-Geschäftsführer Sebastian Zembol gibt in der Kolumne "Die Woche von..." der Süddeutschen Zeitung Veranstaltungstipps und einen spannenden Einblick in seinen Alltag als Medienschaffender. 

weiter


Das Drehbuch zu LUX - KRIEGER DES LICHTS (Autor: Daniel Wild) wird auf dem sehsüchte Festival in Potsdam als Bestes Drehbuch aus über 70 Einreichungen ausgezeichnet. 

weiter


Der zweite Teil der Dreharbeiten zu dem von mixtvision koproduzierten Spielfilm HANNAS SCHLAFENDE HUNDE (u.a. mit Hannelore Elsner, Franziska Weisz und Christian Wolff) wurden gestern in Linz erfolgreich beendet. 

weiter


Ende Oktober 2014 begannen in München die Dreharbeiten zu dem von mixtvision koproduzierten Spielfilm HANNAS SCHLAFENDE HUNDE (u.a. mit Hannelore Elsner, Franziska Weisz und Christian Wolff) und werden seit dem 30. März 2015 in Linz und Wels fortgesetzt. 

weiter


Die Verwertungsgesellschaft für Nutzungsrechte an Filmwerken (VGF) zeichnet die JACK-Produzenten Jan Krüger und René Römert mit dem Nachwuchsproduzentenpreis aus.

weiter


Die Nominierungen für den Preis der deutschen Filmkritik 2014 stehen fest: Liv Lisa Fries (STAUDAMM; Und morgen Mittag bin ich tot) wurde als beste Darstellerin nominiert, Ivo Pietzcker (JACK), als bester Darsteller. JACK hat es außerdem in die Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis 2015 geschafft. 

weiter


Der von mixtvision koproduzierte Spielfilm JACK startet heute bundesweit in den Kinos. Aktuelle Spielorte und -zeiten finden sich unter http://kinofinder.kino-zeit.de/programmsuche/jack.

 


Ab dem 03. Oktober 2014 geht der von mixtvision koproduzierte Spielfilm JACK auf Kinotour durch Deutschland. Regisseur Edward Berger begleitet die Tour.

weiter


Das Oldenburger Filmfest präsentiert in diesem Jahr das von mixtvision koproduzierte Drama JACK als Abschlussfilm bei seiner Closingnight-Gala. Die Abschlussgala findet am 14. September 2014 im Staatstheater Oldenburg statt.


Der Spielfilm Staudamm ist jetzt auch auf DVD für den Einsatz in Schule und Unterricht erhältlich! Die edukative DVD-ROM von Matthias-Film gGmbH ist ausgestattet mit umfangreichen Unterrichtsmaterialien zu den Themen School Shooting, Trauer, Liebe und Identität. Weitere Infos und Bestellmöglichkeit.


Auf dem Fünf Seen Filmfestival 2014 wird JACK (Drehbuch: Nele Mueller-Stöfen und Edward Berger) mit dem Drehbuchpreis ausgezeichnet. 

weiter


Ab sofort sitzt die mixtvision Mediengesellschaft mbH in der Leopoldstraße 25 in 80802 München - wir sind umgezogen! Nach dem Ausbau der digitalen Abteilung und neuer, umfangreicher Aktivitäten im Bereich E-Books und Apps wurden die Büroräume am Pündterplatz 4 zu klein. Jetzt sitzen wir mit den Kollegen aus den Bereichen Verlag und Digital wieder in einem Büro.


JACK läuft im Wettbewerb Fünf Seen Filmpreis im Rahmen des Fünf Seen Filmfestivals 2014.

weiter


JACK gewinnt in Ludwigshafen den Publikumspreis beim Festival des deutschen Films

weiter


Zorro Medien und mixtvision Mediengesellschaft bringen am 11. Juli 2014 den Film STAUDAMM auf DVD in den Handel. Für den Vertrieb konnten wir das auf anspruchsvolle Themen spezialisierte
Label good!movies gewinnen. 


Nach der jüngsten Festival-Teilnahme bei den Internationalen Filmfestspiele in Cannes 2014 hat der Camino Filmverleih jetzt den Kinostart von JACK bekannt gegeben: Ab 09. Oktober 2014 läuft JACK von Edward Berger bundesweit im Kino.

 

weiter


Eine weitere Festival-Teilnahme steht fest: Der von mixtvision koproduzierte Spielfilm JACK läuft an zwei Tagen auf dem Edinburgh International Film Festival, das vom 18. - 29. Juni 2014 veranstaltet wird.

   - am 21. Juni, 18:00 Uhr im Odeon 2
   - am 22. Juni, 13:10 Uhr im Filmhouse 2

 


Der Spielfilm JACK von Edward Berger läuft beim Marché du Film im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele in Cannes 2014. Die Spieltermine stehen bereits fest:

- am Freitag, den 16. Mai, 11:30 Uhr, Riviera 4
- am Samstag, den 17. Mai, 17:30 Uhr, Star 4

weiter


Der von mixtvision koproduzierte Spielfilm JACK startet beim CPH PIX Film Festival in Kopenhagen, wo er an zwei Tagen gezeigt wird. JACK konkurriert dort um den Publikumspreis, der von der dänischen Tageszeitung Politiken ausgelobt wird.


STAUDAMM findet seinen Weg in die Schulen: Der Film läuft in diesem Jahr im Rahmen der SchulKinoWoche in Baden-Württemberg (20. – 26. März 2014) und in Bayern (31. März bis 04. April 2014). Gezielt veranstalten Kinos und Schulen gemeinsam weitere Schulvorstellungen.

weiter


Zum Abschluss der Kino-Tour fuhr das STAUDAMM-Team gestern Abend nach Hamburg, um im ABATON Kino den preisgekrönten Film STAUDAMM vorzustellen.
Bei der Veranstaltungen waren Regisseur Thomas Sieben, Drehbuchautor Christian Lyra, Produzent Felix Parson, Hauptdarsteller Friedrich Mücke und Verleiher Sebastian Zembol vor Ort und kamen nach dem Film zum Q+A auf die Bühne.

weiter


Im Februar präsentiert Regisseur Thomas Sieben am 21. Februar im Studiokino Magdeburg und 23. Februar im Cinema Münster seinen Film STAUDAMM und wird beim Filmgespräch Fragen aus dem Publikum beantworten. Am 27. Februar feiert STAUDAMM in Hamburg seine Premiere. Zu Gast sind dabei neben Thomas Sieben, der Drehbuchautor Christian Lyra sowie die beiden Hauptdarsteller Friedrich Mücke und Liv Lisa Fries.

weiter


Mit der Co-Produktion JACK (Regie: Edward Berger), die den offiziellen Wettbewerb der diesjährigen Berlinale eröffnete, sowie dem preisgekrönten und hochgelobten Titel STAUDAMM (Regie: Thomas Sieben) im Kino ist das Münchner Medienunternehmen mixtvison medial gleich zu Beginn des Jahres sehr präsent.

weiter


Der von mixtvision koproduzierte Spielfilm JACK startet im Wettbewerb der 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Welturaufführung ist am Freitag, den 07.02., 16.00h im Berlinale Palast.

weiter


Nach dem bundesweiten Kinostart von STAUDAMM am 30.01.2014 fand am 01.02.2014 eine Sonderveranstaltung in Winnenden statt, an der auch das Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden teilnahm. Das Aktionsbündnis Amoklauf ist ein besonderer Fürsprecher des Films. Die beiden Vorsitzenden Gisela Mayer und Hardy Schober fanden ergreifende Worte. Die Veranstaltung wurde präsentiert vom VBE Baden-Württemberg.

weiter


Thomas Siebens preisgekrönter Spielfilm STAUDAMM über die Folgen eines Schulamoklaufs feiert seine Kinopremiere in Kooperation mit dem Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverband BLLV im Münchner Kino Monopol.

weiter


Wir freuen uns sehr über die positiven Pressestimmen zum Film STAUDAMM (im Verleih von mixtvision) und den beiden Hauptdarstellern Friedrich Mücke und Liv Lisa Fries, die kürzlich mit dem Max-Ophüls-Preis als Beste Nachwuchsdarstellerin für "Und morgen mittag bin ich tot" ausgezeichnet wurde.

weiter


Wir freuen uns über die gelungene Vorpremiere von STAUDAMM in Erfurt: Die gemeinsame Veranstaltung mit dem Thüringer Lehrerverband war ein bewegendes Erlebnis sowohl für das Publikum als auch für die Filmschaffenden. 


Liv Lisa Fries wurde für den Film "Und morgen mittag bin ich tot" kürzlich mit dem Bayerischen Filmpreis als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet – im preisgekröntem Spielfilm STAUDAMM, der am 30. Januar 2014 in den deutschen Kinos startet, spielt sie die Überlebende eines Schulamoklaufs.

weiter


STAUDAMM feiert seine Erfurter Premiere im CineStar Erfurt. Zur Veranstaltung kommen Friedrich Mücke (Hauptdarsteller), Thomas Sieben (Regisseur), Christian Lyra (Drehbuchautor/Produzent) und Felix Parson (Produzent).

weiter


Bei der Vorpremiere von STAUDAMM am 16.1.2014 im Kino BABYLON Berlin Mitte werden der Regisseur Thomas Sieben, die Produzenten Christian Lyra und Felix Parson sowie die beiden Hauptdarsteller Liv Lisa Fries und Friedrich Mücke anwesend sein.

weiter


Wir freuen uns über die positive Presse-Resonanz kurz vor dem offiziellen Kinostart von Staudamm am 30. Januar 2014. 

weiter


Am 30. Januar 2014 startet Staudamm bundesweit im Kino. Alle Spielorte und -ltermine finden Sie unter http://www.staudamm-film.de/kinofinder/. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert.

 


Staudamm gewinnt beim FilmFestival Cottbus den Preis für den besten Jugendfilm im "U18 - Deutsch-Polnischer Wettbewerb Jugendfilm.


Staudamm wird im Rahmen der diesjährigen Biberacher Filmfestspiele zweimal aufgeführt. Die Vorführungen finden statt am Mittwoch, 30.10.2013 um 18.00 Uhr sowie am Donnerstag, 31.10.2013 um 20.30 Uhr, jeweils im Kino VENUS im Biberacher Traumpalast 


Staudamm wird in der Independent Reihe des 20. Internationalen Filmfests Oldenburg (11.-15.09.2013) gezeigt. Mit Friedrich Mücke und Liv Lisa Fries in den Hauptrollen widmet sich Staudamm auf außergewöhnliche Weise dem Thema Amoklauf in einer Schule.

weiter


mixtvision Film nimmt den Spielfilm Staudamm der Produktionsfirma Milk Film in den Verleih. Ende Januar 2014 bringt mixtvision Film den unter anderem beim Max-Ophüls-Festival präsentierten Film bundesweit ins Kino.

weiter


Bücher öffnen neue Welten: Lesen macht nicht nur schlau, sondern auch Spaß – besonders wenn man gemeinsam liest! Diesen Grundsatz transportiert das von uns entwickelte Format für Vorschulkinder rund um die Leseratte Ernesto, zu dem nun ein Highlights-Zusammenschnitt online ist.

weiter


Am 18. April 2013 zeigt das Thalia Kino Babelsberg in Potsdam den von mixtvision koproduzierten Kurzfilm Seven Years of Winter im Rahmen des "My Europe" Filmfestivals. "Seven Years of Winter"-Regisseur Marcus Schwenzel ist bei der Vorführung vor Ort.

weiter


In der Nacht vom 10. auf den 11. April 2013 um 0.10 Uhr zeigt SF 1 unseren Film Goodnight Nobody - eine passende Uhrzeit für diesen "filmischen Essay über seltsame Früchte der Langeweile, nächtliche Wachträume und die verzweifelte Suche nach Ruhe".


Der Kurzfilm Seven Years of Winter ist für die "Shortcuts"-Sektion beim Tofifest Film Festival in Torun (Polen) nominiert. Die Vorführung des Films findet am 23. Oktober 2012 ab 20.30 Uhr statt.


Am 14. Oktober 2012 um 17 Uhr zeigt das Thalia Kino in Potsdam eine Sondervorstellung der Filme "Seven Years of Winter", koproduziert von mixtvision, und "Unter Kontrolle". "Seven Years of Winter"-Regisseur Marcus Schwenzel sowie Schauspieler Hannes Jaenicke sind vor Ort und sprechen über den Film.


Der Dreh des Piloten zu einem neuen Kulturformat ist abgeschlossen. In der Postproduktion wird das Filmmaterial nun noch richtig 'durchgemischt'. Wir freuen uns schon, die fertige Sendung mit Moderatorin Loretta Stern zu sehen.


Die Dreharbeiten für den Piloten eines neuen Kinderformats sind abgeschlossen und jetzt muss die lustige Leseratte mit den rosa Haaren in die Postproduktion. Annette Frier, das komplette Team und natürlich Moderator Ernesto selbst hatten jede Menge Spaß am Set.


Der von mixtvision koproduzierte Kurzfilm Seven Years of Winter wird in diesem Jahr auf diversen internationalen Festivals präsentiert. 

weiter


Am 17. Mai 2012 um 21.45 Uhr läuft der Dokumentarfilm in 3sat. In Beyond this Place nimmt Regisseur Kaleo La Belle uns mit auf eine Reise zu seinen Wurzeln und begegnet seinem Vater, Alt-Hippie Cloud Rock. 

weiter


Wir freuen uns über viele tolle Pressestimmen zum Filmstart von Goodnight Nobody. Das ZDF heute journal bezeichnet den von mixtvision koproduzierten Dokumentarfilm als "verstörend schön", während kino.de ihn als "ästhetisch gefilmt und voller Poesie" beschreibt.

weiter


Unser Dokumentarfilm Goodnight Nobody ist in mehr als 30 Kinos in ganz Deutschland zu sehen. Der Film erzählt die Geschichten von vier Schlaflosen aus vier verschiedenen Kontinenten in außergewöhnlich intensiven Bildern. Aktuelle Informationen sowie alle Kinotermine finden Sie hier: www.goodnightnobody.de

weiter


Nach dem Auftakt der Vorführungen von Beyond this Place mit der Live Performance der Filmmusik von Sufjan Stevens und Ray Raposa in New York ist die erfolgreiche Tour nun zu Ende: Die beiden Musiker spielten in ausverkauften Kinos in Portland, San Francisco und Los Angeles.

weiter


Mit dem französischen Titel Cloud Rock, mon père feierte der preisgekrönte Dokumentarfilm von Kaleo La Belle über seinen Hippie Vater Cloud Rock seine Premiere in Paris. Der Regisseur und sein Vater Cloud Rock, Protagonist des Films, waren bei der Premiere im Pariser Kino Reflet Médicis anwesend.

weiter


Der von mixtvision koproduzierte Kurzfilm Seven Years of Winter von Regisseur Marcus Schwenzel gewinnt auf dem 22. Nordisk Panorama - 5 Cities Film Festival in Aarhus den Preis im Go Wæst Wettbewerb

weiter


Am 30. Oktober 2011 wird Beyond this Place an der Brooklyn Academy of Music in New York gezeigt. Die beiden Musiker Raymond Raposa und Sufjan Stevens, die für den Soundtrack des Dokumentarfilms verantwortlich sind, begleiten die Vorführung mit einer Live Performance der Filmmusik.

weiter


Der Dokumentarfilmpreis des Fünf-Seen-Filmfestivals geht in diesem Jahr an Goodnight Nobody von Jacqueline Zünd. Der Film ist eine Koproduktion von mixtvision Film & TV und Docmine aus Zürich.

weiter


Der Kurzfilm Seven Years of Winter wurde für den Go Wæst Wettbewerb des 22. Nordisk Panorama – 5 Cities Film Festival ausgewählt. Am 24. und 25. September 2011 konkurriert er zusammen mit 13 anderen Filmen um den Titel in der Kategorie "Bester Talentfilm 2011".
 


Am 3. August werden die beiden Dokumentarfilme Beyond this Place und Goodnight Nobody auf dem Fünf-Seen-Filmfestival gezeigt. Zum fünften Mal präsentiert das Festival internationale Filme an verschiedenen Orten im Fünfseenland (27.07.-06.08.2011).

weiter


Am 19. Mai präsentieren mixtvision und Docmine Goodnight Nobody am Filmfestival in Cannes. Der preisgekrönte Dokumentarfilm der Regisseurin Jacqueline Zünd läuft in der Nebenreihe ACID.

weiter


Der Dokumentarfilm Beyond this Place (Produktion: mixtvision/ Docmine) wird am 5. Mai 2011 auf dem DOK.fest München gezeigt. Traditionell stellt die Isarmetropole die erste Maiwoche ins Zeichen des anspruchsvollen Dokumentarfilms (4.-11. Mai 2011).

weiter


In Koproduktion mit mixtvision hat Regisseur Marcus Schwenzel in Kiew, der Todeszone von Tschernobyl, den Kurzfilm Seven Years Of Winter gedreht. Für das sensibel ausgearbeitete Drehbuch wurden bereits im Vorfeld mehrere Auszeichnungen verliehen. Die Charity-Premiere findet am 19.04.2011 in Berlin statt.

weiter


Auf dem 33. Festival international de Films de Femmes in Créteil    (25. März bis 3. April 2011) hat die Jury Goodnight Nobody als besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. Das Werk von Regisseurin Jacqueline Zünd erhielt den mit 1.500 Euro dotierten Anna Politkovskaïa-Preis. 

weiter


Der Regisseurin Jacqueline Zünd wurde am Sebastopol Documentary Film Festival nahe San Francisco der Jury Prize verliehen. Es ist dies bereits die vierte Auszeichnung für den bewegenden Film Goodnight Nobody, der derzeit in den Schweizer Kinos läuft. 

weiter


Der Dokumentarfilm Goodnight Nobody erhält den Schweizer Filmpreis innerhalb der Kategorie "Beste Filmmusik". Geehrt wird damit die Arbeit des Schweizer Komponisten Marcel Vaid, der den künstlerischen Anspruch des Films auch auf musikalischer Ebene markiert.

weiter


Nach einer neunmonatigen Tour durch die internationalen Festivals ist Goodnight Nobody seit 03.02.2011 in den Schweizer Kinos zu sehen. Der von mixtvision und Docmine produzierte und bereits prämierte Dokumentarfilm entführt den Zuschauer auf eine hypnotische Reise durch die schönste aller Filmkulissen: die Nacht.

weiter


Zu Jahresbeginn startet der Bayerische Rundfunk die Satiresendung "Klugsch-Eisser Co. KG" mit Bruno Jonas als Inhaber einer Beratungsagentur. mixtvision war federführend bei der Entwicklung des Setdesigns, des Regiekonzepts und Grafikpakets.  

weiter


Am 09.12.2010 feiert der mehrfach prämierte Dokumentarfilm seinen Kinostart in der Schweiz. Mit Beyond this Place ist Jungregisseur Kaleo La Belle ein sehr persönliches Leinwanddebüt gelungen, in dem er sich der eigenen Vergangenheit stellt. 

weiter


Auch in diesem Jahr sendete das ZDF die große Spendengala zur Welthungerhilfe "Gut zu wissen" (24.11.2010, 20:15). Erneut war das Besondere der Show die Verbindung von Quiz- mit Talkelementen für eine Charity-Gala. Ein Konzept von mixtvision in Kooperation mit Spiegel TV Infotainment.

weiter


Im Rahmen der jährlichen Zürcher Filmpreise zeichnet die Stadt Zürich den Dokumentarfilm Goodnight Nobody aus. Regisseurin Jacqueline Zünd und die Produktionsfirmen mixtvision/Docmine erhalten für ihre erfolgreiche Koproduktion einen der höchst dotierten Filmpreise der Schweiz.

weiter


Nach diversen Auszeichnungen bei Festivals im Ausland kann sich Goodnight Nobody nun auch über einen Erfolg bei dem bedeutendsten deutschen Dokumentarfilmfest freuen. Der Film von Jacqueline Zünd erhielt im "Internationalen Wettbewerb Dokumentarfilm" des DOK Leipzig eine „Lobende Erwähnung“.

weiter


Nachdem der Film bei seiner Erstaufführung beim Festival "Visions du Réel" in Nyon mit dem "Prix Création" ausgezeichnet wurde, lief Beyond this Place im Mai bei den "Hot Docs" in Toronto. Anfang Juni wurde das Werk beim 50. Jubiläumsfestival von Krakau gezeigt und mit dem „Goldenen Horn“ als bester Dokumentarfilm prämiert.

weiter


Mit zwei Filmen war mixtvision am Visions du Réel, einem der bedeutendsten Festivals für den kreativen Dokumentarfilm weltweit, vertreten – Goodnight Nobody und Beyond this Place haben zum Abschluss des Festivals am Mittwochabend in Nyon eine Auszeichnung erhalten. 

weiter


Die Dokumentarfilme Goodnight Nobody und Beyond this Place, deren Kinostarts für 2010 geplant sind, werden unter anderem beim VISIONS DU RÉEL - Festival international de cinema in Nyon präsentiert (15. – 21. April 2010). 

weiter


mixtvision Film & TV blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2009 zurück. Herausragend war dabei der Erfolg beim „Books & Bytes-Wettbewerb“. 13 neue, multimediale Projekte standen auf der Shortlist und www.pikcha.tv wurde zum innovativsten Online-Buch-Projekt auf der Frankfurter Buchmesse gekürt.

weiter


Die achte Folge der Wissens-Show „Wie schlau ist Deutschland?“ war einmal mehr eine der beliebtesten Sendungen des Mittwochabends. Starke Quoten von 4,25 Millionen Zuschauern und 14,8% Marktanteil sorgten dafür, dass die populäre Show mit Johannes B. Kerner im Sendervergleich ganz vorne lag. 

weiter


Seit heute ist es offiziell: mixtvision Film und die Schweizer Produktionsfirma Docmine werden zukünftig im Dokumentarfilmbereich gemeinsame Wege gehen. Den Anfang machen zwei Filme mit ganz unterschiedlichen Themen: Beyond this Place und Goodnight Nobody.

weiter


In Zukunft wird mixtvision auch als Produktionsfirma im Bereich Kinofilm tätig sein - mit Gespür für aktuelle Themen und zeitlose Stoffe, großem Engagement und namhaften Kontakten in die Filmbranche. Aktuell steht u.a. ein Kinofilm auf der Grundlage einer Biographie der Jahrhundertwende auf der Agenda.

weiter